Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft

Aktie über 100 RM, DIN A 4 quer. grün, grau, Lochentwertung im Prägestempel ( RB ),
Wernigerode, im Januar 1925
# 26.701 mit Mittelknick (Bild)                                             DT-3047c      1925       20,00 €

Aktie über 500 RM, DIN A 4 quer, hellbraun, violett, Lochentwertung im Prägestempel (RB),
Wernigerode, im Januar 1925 (Bild)                                     DT-3047b      1925       35,00 €
# 3.051 mit Mitelknick (Bild)                                                DT-3047d      1925       24,00 €

Gründung: 1896. Die Strecken wurden in einzelnen Bauabschitten fertig gestellt und der Bahnbetrieb aufgenommen: Nordhausen-Ilfeld am 12.7.1897, Ilfeld-Netzkater am 1.5.1898, Drei-Annen-Hohne-Schierke- Wernigerode am 20.6.1898, Netzkater-Benneckenstein-Drei-Annen-Hohne am 27.3.1899, Schierke-Brocken am 27.3.1899.

Großaktionäre waren die Städte Nordhausen und Wernigerode. 1948 Enteignung und Übergang in die ´Landesbahnen Sachsen-Anhalt´. Die Harzquer- und Selketalbahn´ wurden ab 1949 von der Firma ´Deutsche Reichsbahn´ betrieben. Seit 1969 ist Besitzer und Betreiber der Harzquer-, Brocken- und Selketalbahn die ´Harzer Schmalspurbahnen GmbH´.

Tätigkeit: Betrieb einer Eisenbahn von Nordhausen nach Wernigerode und einer Bahn auf dem Brocken.